Duell der Aufsteiger

DJK Flörsheim siegt gegen VFB Wetter 4:0
Wichtiger Dreier für die Schwarzze im Kampf um den Klassenerhalt

Im Duell der Aufsteiger und einem richtungsweisenden Spiel siegte die Mannschaft von Trainer Hans Richter auch in der Höhe verdient mit 4:0. Es beginnen nun die entscheidenden Wochen um den Klassenerhalt für DJK Flörsheim. Volle Konzentration ist angesagt, um das große Ziel nach dem letzten Spieltag zu erreichen. Nach der Niederlage in Biebrich war außerdem Widergutmachung angesagt. Von Beginn an setze dies die Mannschaft auch um. Der Wille ist unverkennbar da. Es gab an diesem Tag keinen Ausfall zu verzeichnen und die Konzentration war hoch. In der 24.min. wurde schnell das Mittelfeld überbrückt und der Torhüter der Gäste Paul-Ruven Diehl konnte einen langen Ball außerhalb des Strafraums nur zu kurz abwehren. Da war Alexander Stumm zur Stelle und erzielte mit einem wunderschönen Heber aus gut 20 Meter das zu diesem Zeitpunkt schon verdiente 1:0. In der Folgezeit war die Gäste zwar bemüht ihrerseits nach vorne zu spielen, doch stand die Defensive der Gastgeber sicher und ließ keine großen Möglichkeiten zu. Die DJK hatte zu diesem Zeitpunkt schon die Möglichkeiten das Ergebnis auszubauen, doch ging es mit diesem Spielstand in die Halbzeitpause. Bei ungemütlichem Aprilwetter dauerte es jedoch nur bis zur 48.min. als der an diesem Tag herausragende Velibor Velemir nach schönen Zuspiel zum 2:0 einschob. Dies gab weitere Sicherheit und Spielkontrolle für die Untermainstädter. Immer wieder wurden die Angriffe schön über die Außenpositionen über Adrien Antinac auf der einen Seite und Nabuaki Tsugawa auf der anderen Seite gefährlich nach vorne getragen. Aber es dauerte bis zur 82.min. als es dann wiederum Velibor Velemir vorbehalten war die endgültige Entscheidung herbeizuführen. Mit ganz feiner Technik nahm er den Ball mit dem linken Fuß an der Strafraumgrenze an, um dann mit rechts ganz trocken und unhaltbar für den Gästetorwart zu vollenden. Dieses Tor hatte einen Sonderapplaus der anwesenden Zuschauer verdient. Den Schlusspunkt setze der eingewechselte Marlon Schellmann in der 87.min. als er einen langen Ball wunderbar mit auf die Reise nahm und keine Mühe hatte zum 4:0 einzuschieben. Nach dem Schlusspfiff durch den sehr gut leitenden Schiedsrichter Maximilian Rother (Heppenheim) war die Freunde auf Seiten der DJK groß, denn man hatte wieder einen weiteren kleinen Schritt Richtung Klassenerhalt geschafft. Die Leistung macht Mut, aber es darf nun nicht nachgelassen werden. Schon am Sonntag geht es zum nächsten direkten Duell beim FC Dorndorf, der mit einem 2:2 in Eddersheim aufhorchen ließ. Bei einem Sieg winkt erstmals das Verlassen der Abstiegsränge.
In diesem Sinne…..immer weiter und immer nur auf sich selbst schauen ihr „Schwarzze“.

Es spielten: Nico Westbeld, Nabuaki Tsugawa, Marcel Hofmann, Yassin Sariano, Soufian El-Allali, Adrien Antinac (72.min Qualid Kadi), Velibor Velemir, Burim Sefa (82.min Marlon Schellmann), Abdelkader Jellouli (67.min Giuseppe Pagliaro), Yasin Nefes, Alexander Stumm.

 

0 Kommentare