ZumSiegen gehört auch das Verlieren

FLÖRSHEIM (drh) – Wer beim Ostercamp der DJK in der ersten Ferienwoche dabei sein wollte, der musste sich mit dem Anmelden beeilen. Drei Monate vor Beginn des Camps waren die 50 Plätze bereits vergeben und so stand einer ausgiebigen Trainingswoche auf dem Sportplatz nichts entgegen. Die Sonne lachte und neun Trainer waren bereit, ihr sportliches Wissen an die kleinen Nachwuchskicker weiterzugeben. „Wir üben vor allem das Passen, Dribbeln und den Torschuss. Doch eine gute Teambildung und das Erlernen von Regeln und sportlichem Verhalten ist ebenso Ziel des Camps“, erklärte Cheftrainer Folker Liebe. Die jungen Sportler müssten lernen, Fehler als Mannschaft zu tragen, und neben dem Siegen gehöre auch das Verlieren zum Fußball. Bei verschiedenen Matchs soll die Spielintelligenz der jungen „Kicker“ gefördert werden, sodass beim großen Abschlussturnier am Freitag nicht nur die Tore an sich über Sieg oder Niederlage entscheiden, sondern auch die Art, wie die Tore erzielt wurden. Rund 80 Prozent der Campteilnehmer seien Mitglied

 

der DJK-Fußballabteilung, wo sich derzeit vor allem in der E-Jugend die Kinder nur so tummelten. „Bei 65 E-Jugend-Spielern müssen wir fünf Mannschaften bilden – eine enorme Organisation“, erklärte der stellvertretende Jugendleiter Fabio Schmidt. Bis zur C-Jugend seien alle Mannschaften besetzt und in der kommenden Saison gebe es auch wieder eine B-Jugend. „Die Nachwuchsarbeit steht auf guten Füßen“, so Schmidt, der sich sicher ist, dass es auch in den Sommer und Herbstferien wieder Trainingscamps auf dem DJK-Platz geben wird. In der aktuellen Campwoche mischten sich drei Flüchtlingskinder unter die Campgemeinschaft. Insgesamt waren die Jungs deutlich in der Überzahl, doch ließen sich auch die vier Mädchen keineswegs unterkriegen. Alle Campteilnehmer wurden mit Mittagessen, Obst, Kuchen und Getränken verpflegt, sodass die Energiereserven immer wieder aufgetankt werden konnten. Die jungen Sportler waren in der Zeit zwischen 8 und 16.30 Uhr bestens betreut und die Eltern konnten in den Ferien so entspannt ihrem Job nachgehen. Die Anmeldung für das neue DJK-Camp wird nach den derzeit laufenden Trainingstagen auf der Website der DJK freigeschaltet.

 

 

 

Flörsheimer Zeitung